Login | Nur für VMF-Mitglieder

Restwertentwicklung auf dem Gebrauchtwagenmarkt.

Preise mit geringer Volatilität bei Leasingrückläufern.

VMF-Restwertindex 2016 Gesamtjahr.

Die Marktpreise für Gebrauchtwagen als typische Leasingrückläufer gaben im letzten Quartal 2016 leicht nach. „Im Dezember 2016 und auch im Januar 2017 lag der VMF-Restwertindikator nur noch knapp über 36 Prozent“, sagt Michael Velte, Vorstandsvorsitzender des VMF – Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften und Geschäftsführer der Deutsche Leasing Fleet GmbH. Zuvor bewegte sich der Index im Kalenderjahr 2016 kaum und lag durchgehend nah an der 36,5 Prozent-Marke des unverbindlich vom Hersteller empfohlenen Neuwagenpreises.
 

 


Auch die Nachfrage nach gebrauchten Pkw blieb stabil. Bei einem Fahrzeugbestand von rund 55 Millionen in Deutschland (davon 45 Millionen Pkw), wechselten 7,4 Millionen Pkw den Besitzer. Ein Plus von rund drei Prozent. Der durchschnittliche Wiederverkaufswert eines drei Jahre alten Fahrzeuges liegt mit 36 Prozent der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) der Hersteller auf einem guten Niveau. Das zeigte der #VMF-Restwert-Indikator für das Kalenderjahr 2016. Der Index berücksichtigt dabei weiterhin die vom VW-/Audi-Abgasskandal betroffenen Dieselfahrzeuge nicht, da das Gesamtmarkt-Ergebnis nicht verfälscht werden sollte. Hintergrund: Die noch nicht umgerüsteten Fahrzeuge wurden in der leasingtypischen Laufzeit und -leistung spürbar weiter unter Wert verkauft als die vergleichbaren Fahrzeuge vor der Abgasaffäre.

Die Kalkulation der #Restwerte am Vertragsanfang entscheidet über die Wirtschaftlichkeit.

Der VMF weist nochmal darauf hin, dass die Restwertkalkulation am Vertragsanfang mit darüber entscheidet, ob ein Finanzierungs- oder Leasingmodell im Ende betriebswirtschaftlich sinnvoll war. Der Verband rät jedem Fuhrparkmanager, besonders mit Flotten über 10 Fahrzeugen, zur Gebrauchtwagenmarktbeobachtung, um vor unliebsamen Überraschungen verschont zu bleiben. Zwar überwiegen realistische Kalkulationen im Markt. Werkzeuge wie der VMF-Restwertindikator helfen hier bei der wichtigen Verifizierung der Daten. Die Auswirkungen auf die Total Costs of Ownership müssten eben einkalkuliert werden.

VMF erwartet stabile #Restwerte auch für 2017.

Seit fast drei Jahr besteht ein fast unverändertes Preisniveau bei den Gebrauchtwagen. Auch für 2017 sieht der VMF bei der derzeitigen geringen Volatilität der Marktpreise keine Anzeichen für eine Veränderung.